Zum Inhalt springen

Treasury mit SAP

Liquiditätsplanung und Cashflow-Analyse

Vom schwierigen zum (eher) einfachen Themenbereich

Die Überschrift ist zugegebenermaßen etwas plakativ aber in Teilen doch wahr: die Liquiditätsplanung in SAP gehörte zu den am meisten unterentwickelten Themenbereichen in SAP. So gab es schlicht über Jahr(zehnte)e hinweg gar keine Möglichkeit, direkt in SAP R/3 eine Liquiditätsplanung aufzubauen. 

Die einzige sinnvolle Möglichkeit lag in der Nutzung von Planungslösungen auf SAP BW-Basis wie SAP Business Planning and Consolidation (BPC) oder Integrated Planning (IP), die zwar leistungsstark, aber für die meisten Unternehmen zu unflexibel und aufwendig (teuer) waren. Direkt in SAP lässt sich nach wie vor keine Liquiditätsplanung aufbauen, aber mit SAP Analytics Cloud (SAC) gibt es seit 2018 eine hervorragende Alternative.

SAC wurde 2016 als modernes, cloudbetriebenes BI-Reporting Tool vorstellt und in 2018 um Funktionalitäten im Bereich der Liquiditätsplanung erweitert. Seitdem hat sich bereits vieles getan.

Liquiditätsplanung mit SAP: selbstbestimmte Komplexität

Mittlerweile wird SAC bei nahezu jedem Unternehmen, welches wir kennenlernen, mindestens diskutiert, meistens nutzt der eine oder andere Bereich bereits eine Funktionalität in SAC. 

Die Liquiditätsplanung kann extrem facettenreich sein, von der einfachen simplen Planeingabe über 12 Monate für eine Gesellschaft bis hin zu rollierenden konzernweit abgeleiteten Liquiditätswerten. Mit SAC können Sie grundsätzlich beide Extreme abbilden – oder natürlich jeden Grauton dazwischen.

Je nach Anforderungen sind die Werkzeuge in SAC etwas unterschiedlich und die anzubindenden Quellen aus und um SAP herum verschieden. Allen Varianten gemein ist, dass Sie als Fachbereich grundsätzlich mit wenigen Klicks Ihre eigenen Berichte generieren können. Damit erhalten Sie oftmals wohlbenötigte Freiheit zurück, die Sie sonst nur über den Excel-Umweg erhalten haben.

Grundzutat jeder guten Liquiditätsplanung: eine präzise Cashflow-Analyse

Die Güte jeder Liquiditätsplanung bemisst sich an der Eintrittsgenauigkeit. Diese zu erhöhen gehört zu den Hauptzielen der Treasury-Funktion. Dazu ist zunächst die genaue Ermittlung der tatsächlich geflossenen Liquidität unabdingbar – und zwar in genau den gleichen Planungskategorien wie in der eigentlichen Liquiditätsplanung. Erst so werden gute Plan-Ist-Vergleiche möglich, die entscheidend dazu beitragen, die Liquiditätsplanung als solche zu verbessern.

SAP kann – im Gegensatz zu anderen Liquiditätsplanungs-Tools- die volle Stärke der Systemintegration ausspielen: nur SAP kann nahtlos im Bereich Accounting (FI) „nachschauen“, warum ein Zahlungsfluss ein- oder ausgegangen ist, und damit genau die Analysetiefe bieten, die für die Zuordnung erforderlich ist. Darüber hinaus kann SAP das gleiche auch für bereits „sichere“ zu erwartende Zahlungsflüsse leisten, indem eingebuchte Rechnungen oder Bestellungen bzw. Vertriebsaufträge aus angrenzenden SAP Modulen (FI/SD/MM) ausgewertet werden. 

All dies lässt sich bereits in SAP R/3 (ECC 6.0) Systemen einrichten – übrigens per Stand heute (2021) auch besser als in SAP S/4HANA Systemen. Allerdings geht es auch in S/4 mit Erfahrung ebenso gut, nur nicht ganz so benutzerfreundlich. 

Für mehr Informationen zur Cashflow-Analyse lesen Sie „Fokusthema: Cashflow-Analyse mit SAP“.    

Optimierung der Liquiditätsplanung: von Werttreibern bis hin zu Predictive

Wussten Sie, dass sowohl „Value-Driver-Trees“, Wasserfall-Analysen, Geldwerdung, Szenario-Rechnungen und „Predictive Modelling“ zu den Standard-Funktionalitäten von SAC gehören? Falls nicht, sollten Sie sich die Frage stellen, ob Sie den ein oder anderen Themenbereich in SAC gewinnbringend für Ihre Liquiditätsplanung einsetzen können.

Wir haben mit allen o.g. Methodiken Erfahrungen und können Ihnen rasch mitteilen, ob sich der Einsatz für Sie lohnen wird. Für viele Unternehmen ist auch der Bereich des Scripting in SAC interessant. Mit einer Mischung aus „handelsüblichem“ JavaScript und SAC Funktionalitäten können Sie Ihre Liquiditätsplanung sehr gut automatisieren und individualisieren. 

Von Anfang an dabei..
Seit den Anfängen in 2016 begleiten wir die Entwicklung von SAC aus Treasury-Sicht - immer wieder mit Freude und erfolgreichen Kundenprojekten. Unsere bislang aufgebaute Erfahrung - sei es im Bereich "Scripting" für die Liquiditätsplanung, Treasury-Quellen gezielt "anzapfen" oder schlicht Best Practice Treasury Reporting - teilen wir jederzeit gerne mit Ihnen
..unsere Experten
Wir kennen die Herausforderungen der Liquiditätsplanung aus vielen Projekten, wir wissen wo die hierfür notwendigen Daten in SAP liegen und wie Sie sich diese zu Nutzen machen können. Außerdem beraten wir Sie bei relevanten Workflowschritten und Berechtigungsthemen.
Kontakt
Voriger
Nächster

Profitieren Sie, von folgenden Ergebnissen:

Melden Sie sich. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Einer unserer Experten wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

Mehr als 40 Jahre Erfahrung mit Treasury in SAP

Seit vielen Jahren einen klaren Fokus: für Ihr Treasury das Beste aus SAP herausholen

Folgen Sie uns